Notfallhelfer

Im Falck Deutschland e.V. haben wir ein mehrstufiges System zur Ausbildung unserer Helfer entwickelt. Mit diesem System können wir jedem Mitglied je nach seinen Ausbildungsstand gerecht werden.

Der Helfer im Bevölkerungsschutz 1 (HiB1) bildet die Grundausbildung für eine Teilnahme an Einsatzdiensten und dem Katastrophenschutz. Sie setzt sich aus einem Erste Hilfe Kurs, einem AHA Heart Saver und einer kurzen Einheit über die Ziele und Werte des Falck e.V. zusammen. Diese Ausbildung wollen wir an möglichst viele Interessenten weitergeben und sie damit befähigen im Katastrophenfall aktiv mit anpacken zu können.

Eine aktive Mitgliedschaft ist dazu nicht nötig. Die Alarmierung erfolgt nur im Bedarfsfall und ist zeitlich begrenzt. Im Einsatzfall werden sie einem unserer ausgebildeten Einsatzleiter unterstellt. Wenn sie Interesse an HiB1 haben, allein oder als größere Gruppe, freuen wir uns sehr.

Darauf aufbauend ist der Helfer im Bevölkerungsschutz 2 (HiB2). Hier können je nach Bedarf der Regionalgruppe unterschiedliche Komponenten ausgebildet werden. Da wir in der Regionalgruppe Hamburg eine Sanitätskomponente stellen, bilden wir den sogenannten Notfallhelfer aus. Diese Ausbildung orientiert sich am Rettungshelfer und umfasst 100 Stunden Ausbildung und 32 Stunden Einsatzpraktikum. Um die Ausbildung auf mehrere Wochenenden verteilen zu können und diese mehrfach im Jahr anzubieten, ist die Ausbildung in drei Module unterteilt. Das Modul A umfasst die Themen Einsatztaktik und Anatomie. Im Modul B werden vorwiegend internistische Krankheitsbilder betrachtet, während das Modul C die Traumaeinheit bildet. Da wir während der Einheiten viel Wert auf Praxis legen, gibt es zur Vorbereitung eine E-learning Einheit.

Auch hier freuen wir uns immer über Interessierte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok